Berliner Dom

Berliner Dom ist der umgangssprachliche Name für die evangelische Oberpfarr-und Domkirche in Berlin, Deutschland. Es ist die Pfarrkirche der Evangelischen Gemeinde der Oberpfarr-und Domkirche zu Berlin, Mitglied des Dachverbandes der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg. Seine heutigen Gebäude liegen im Ortsteil Mitte auf dem nördlichen Teil der Spreeinsel.

Der Berliner Dom hat nie eine Kathedrale im eigentlichen Sinne des Wortes, da er noch nie der Sitz eines Bischofs war. Der Bischof der Evangelischen Kirche in Berlin-Brandenburg ist in die St.-Marien-Kirche, Berlin, und der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche gezogen.
Berliner Dom
Im Jahr 1975 begann der Wiederaufbau, die Vereinfachung des Gebäudes und der Abriss des nördlichen Flügels (der Gedenkhalle). Im Jahr 1980 wurde das Baptisterium und Hochzeitskirche für Dienstleistungen wiedereröffnet. Die Restaurierung der Hauptgebetshalle wurde im Jahr 1984 begonnen.

Am 6. Juni 1993 wurde die große Gebetshalle in einer Veranstaltung von Bundeskanzler Helmut Kohl besucht und bundesweit in Deutschland im Fernsehen wieder eingeweiht.

Adresse:     
Lustgarten 1
10178  Berlin

Telefon: 030 20 26 91 19 36

Öffnungszeiten:
Mo-Sa 9-20 Uhr (Winter: bis 19 Uhr)
So u. Feiertage 12-20 Uhr (Winter: bis 19 Uhr)

Eintrittspreise:

normal 7,- Euro
ermäßigt 4,- Euro
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei

Führungen:     Mo-Sa 10.15, 11.00, 12.30, 13.30, 14.30, 15.30 Uhr; So 12, 13, 14 Uhr

Verkehrsverbindungen:
Bus:
Spandauer Str./Marienkirche (Berlin): M48, TXL
Lustgarten (Berlin): 100, 200, N2
Hackescher Markt (Berlin) (S): N2, N40, N42, N5, N65, N8
Berliner Rathaus (Berlin): 248, N40, N42, N65, N8, M48
Tram:
Spandauer Str./Marienkirche (Berlin): M4, M5, M6
Hackescher Markt (Berlin) (S): M1, M4, M5, M6
S-Bahn:
Hackescher Markt (Berlin) (S): S5, S7, S75

Anfahrt


Größere Kartenansicht

Hinterlasse eine Antwort


sieben × = 21