Checkpoint Charlie

Checkpoint Charlie (oder „Checkpoint C“) war der Name von den westlichen Alliierten zu dem bekanntesten Berliner Mauer Grenzübergang zwischen Ost-Berlin und West-Berlin der Name wurde während des Kalten Krieges gewählt. Der Checkpoint Charlie befindet sich auf der bekannten Friedrichstrasse Berlin.
Checkpoint Charlie wurde zu einem Symbol des Kalten Krieges, die die Trennung von Ost und West. Sowjetische und amerikanische Panzer standen sich an dieser Stellen direkt gegenüber, während der Berlin-Krise 1961.
Checkpoint Charly
Nach der Auflösung des Ostblocks und der Wiedervereinigung von Deutschland, wurde das Gebäude am Checkpoint Charlie eine touristische Attraktion. Der Checkpoint Charly befindet sich der Nachbarschaft des Alliierten-Museum in Dahlem von Berlin.

Eine Kopie des Wachhaus und Zeichen der Alliierten, des einst hier stehenden Grenzübergangs wurde später nachgebaut, wo Checkpoint Charlie einmal war. Es ähnelt dem ersten Wachhäuschen das ca. 1961 errichtet wurde und hinter einer Sandsack Barriere in Richtung Grenze zeigte. Im Laufe der Jahre wurde es mehrfach von Wachhäuschen in verschiedenen Größen und Layouts ersetzt.

Adresse:     
Friedrichstraße 43-45
10117  Berlin

Öffnungszeiten: rund um die Uhr

Verkehrsverbindungen:   
U-Bahn:
Stadtmitte/Krausenstr. (U): U6
Kochstr./Checkpoint Charlie (Berlin) (U): U6
Stadtmitte/Leipziger Str. (Berlin) (U): U6
Stadtmitte (Berlin) (U): U2, U6
Bus:
Stadtmitte/Krausenstr. (U): 147, 265
Kochstr./Checkpoint Charlie (Berlin) (U): M29
Stadtmitte/Leipziger Str. (Berlin) (U): M48
Charlottenstr. (Berlin): M29
Stadtmitte (Berlin) (U): M48
Jerusalemer Str. (Berlin): 147, 265, M48

Anfahrt


Größere Kartenansicht

Hinterlasse eine Antwort


eins × 9 =