Die „Berlin Art Week“ – eine Reise durch die Epochen der Kunstgeschichte

Berlin hat sich seinen Namen als Kunststandort mehr als verdient und beweist immer wieder aufs Neue, wie sich Vielfalt, Kreativität und schöpferisches Können auf beeindruckende Weise vereinen. Der Herbst hält mit der „Berlin Art Week“ einen festen Termin bereit, um die zeitgenössische Kunst der Hauptstadt in gebührender Manier zu zelebrieren und Kunstfreunde auf eine spannende Entdeckungsreise zu schicken.

Mehr als 140 Veranstaltungen halten zu der „Berlin Art Week“ Einzug und ziehen jährlich rund 80.000 Besucher aus der ganzen Welt an.
Mehr als 20 institutionelle Ausstellungen, exklusive Einblicke in private Sammlungen, vielfältige Programme aus Preisverleihungen, Gallery Nights, Filme und Künstlergespräche machen die „Berlin Art Week“ zu einem ebenso lebendigen wie vielfältigen Event, das einmal mehr veranschaulicht, wie wandelbar die Kunstszene Berlins ist.

Arbeiten von der Moderne bis zur Spätgotik, erschaffen von namhaften Persönlichkeiten wie Max Ernst, Andy Warhol, Pablo Picasso, entführen die Besucher auf eine Reise durch die verschiedenen Epochen der Kunstgeschichte.
Ausgedehnte Paneldiskussionen der „Talking Galleries“ laden Sammler, Künstler, Galeristen und Kunstliebhaber aus aller Welt dazu ein, in einen direkten Austausch zu treten und sich einmal mehr den grundlegenden Fragen der Kunst hinzugeben.

Hinterlasse eine Antwort


vier + = 7