Schloss Sanssouci

Sanssouci ist das ehemalige Sommerschloss Friedrichs des Großen, König von Preußen, in Potsdam, in der Nähe von Berlin. Das Schloss wurde entworfen von Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff, erbaut zwischen 1745 und 1747 zu König Friedrichs Bedürfnis nach einer privaten Residenz, wo er sich entspannen konnte weg vom Pomp der Berliner. Der Name des Schlosses unterstreicht dies, es ist der französisch Begriff (Sans Souci), der als „ohne Sorge“ übersetzt, oder „sorglos“ symbolisiert, dass der Palast ein Ort für Entspannung und nicht als Sitz der Macht gedacht war.
Schloss Sanssouci
Sanssouci ist wenig mehr als eine große, einstöckige „Villa“ mehr wie das Château de Marly als Versailles. Mit nur den zehn wichtigsten Räumen, wurde es auf der Stirnseite eines terrassenförmig angelegten Hügels in der Mitte des Parks errichtet. Der Einfluss des persönlichen Geschmacks König Friedrichs in der Gestaltung und Dekoration des Palastes war so groß, so dass sein Stil als „friderizianischen Rokoko“ gekennzeichnet ist. Aufgrund einer Meinungsverschiedenheit über eine Seite des Schlosses im Park, wurde Knobelsdorff 1746 entlassen. Jan Bouman, ein niederländischer Architekt, beendete das Projekt.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Palast eine touristische Attraktion in Ost-Deutschland. Nach der deutschen Wiedervereinigung im Jahr 1990 wurde Friedrichs Körper an den Palast zurück gegeben und begraben in einem neuen Grab mit Blick auf die Gärten die er geschaffen hatte. Sanssouci und seine ausgedehnten Gärten wurden Weltkulturerbe im Jahr 1990 unter dem Schutz der UNESCO. Im Jahr 1995 wurde die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten in Berlin-Brandenburg gegründet, um Sanssouci und die anderen ehemaligen kaiserlichen Paläste zu pflegen. Diese Schlösser werden heute von mehr als zwei Millionen Menschen pro Jahr aus der ganzen Welt besucht.

Adresse:
Sanssouci, Schloss Sanssouci
Maulbeerallee
14469 Potsdam

Öffnungszeiten:

April bis Oktober
Dienstag bis Sonntag, 10–18 Uhr
Montag geschlossen
Besichtigung mit Audioguide

November bis März
Dienstag bis Sonntag, 10–17 Uhr
Montag geschlossen
Besichtigung nur mit Führung

Schloss Sanssouci – Damenflügel
Mai bis Oktober
Samstag, Sonntag und Feiertag, 10–18 Uhr
Besichtigung ohne Führung

Schloss Sanssouci – Schlossküche
inkl. Weinkeller
April bis Oktober
Dienstag bis Sonntag, 10–18 Uhr
Montag geschlossen
Besichtigung ohne Führung

Normannischer Turm
Mai bis Oktober
Samstag, Sonntag und Feiertag, 10–18 Uhr
Besichtigung ohne Führung

Letzter Einlass jeweils 30 Minuten vor Schließzeit
Bitte beachten Sie die Sonderregelungen zu den Feiertagen

Preise:
Schloss Sanssouci
12 Euro / ermäßigt 8 Euro | mit Audioguide
Damenflügel
2 Euro / ermäßigt 1,50 Euro | ohne Führung
Schlossküche
3 Euro / ermäßigt 2,50 Euro | ohne Führung
Normannischer Turm
2 Euro | ohne Führung

Fotoerlaubnis: 3 Euro
Gültig für einen Tag in allen Schlössern
Nur für private Nutzung. Nicht zur Veröffentlichung.
Ohne Blitz, ohne Stativ.


Größere Kartenansicht

Hinterlasse eine Antwort


+ 5 = sieben